Aktuelles Historisches „Organigramm“ der Firma Krupp aus dem Jahr 1879 kehrt in das Stammhaus zurück
Rückführung des Organigramms in das Stammhaus | © Krupp-Stiftung/Peter Gwiazda

Historisches „Organigramm“ der Firma Krupp aus dem Jahr 1879 kehrt in das Stammhaus zurück

Ein Organigramm aus dem Jahr 1879? Ja, das gibt es! Dabei handelt es sich um einen Stammbaum, der im Auftrag von Alfred Krupp 1879 gezeichnet wurde. Alle relevanten Positionen der Firma Krupp zu der Zeit sind dort aufgeführt: Vom Firmeninhaber Alfred bis hin zum Betriebsleiter. In  den feingliedrigen Blättern des Baumes finden sich zudem unterschiedlichste Abteilungen und Positionen der Firma Krupp.

Letzte Woche kehrte das Exponat, das zuvor aufwendig restauriert wurde, an seinen Original-Standort, das Stammhaus Krupp, zurück und wurde im Wohnzimmer aufgehängt. Das Stammhaus war der Wohnort von Friedrich Krupp, der die Firma Krupp 1811 begründete und aus Geldnot in das ehemalige Betriebsleiterhäuschen auf dem Firmengelände ziehen musste. Sein Sohn Alfred wuchs dort inmitten von Staub und Lärm auf und zog nach weiteren Wohnortwechseln schließlich 1873 mit seiner Familie in die nach seinen Vorstellungen gebaute Villa Hügel ein. 1961 wurde das im Krieg zerstörte Stammhaus anlässlich des 150. Firmenjubiläums wieder rekonstruiert: Es befindet sich bis heute an seinem (fast) ursprünglichen Standort neben dem Hauptsitz der thyssenkrupp AG in Essen.

Eingebracht wurde nur ein Faksimile des Stammbaums, da Papierobjekte sehr lichtempfindlich sind und daher dunkel aufbewahrt werden müssen. Das Original lagert im klimatisierten Depot des Historischen Archivs Krupp.