Aktuelles

16. Januar 2020

Von der Krupp-Stiftung gefördert: Thomas Mann House Fellowships 2021 ausgeschrieben

Für einen Aufenthalt im Thomas Mann House in Los Angeles werden erneut „Thomas Mann Fellowships“ ausgeschrieben. Die Fellowships werden für das Jahr 2021 und einen Zeitraum von drei bis zehn Monaten vergeben. Neben der Krupp-Stiftung fördern auch die Bundesregierung und weitere Stiftungen die „Thomas Mann Fellowships“. Das ehemalige Wohnhaus von Thomas Mann in Pacific Palisades/ Los Angeles ist ein Residenzhaus der Bundesrepublik Deutschland mit dem Ziel, Debatten zur politischen, gesellschaftlichen oder kulturellen Lage beiderseits des Atlantiks im Geiste Thomas Manns anzuregen. Die „Thomas Mann Fellows“ — darunter renommierte Wissenschaftler, Intellektuelle und Künstler wie Heinrich Detering, Andreas Platthaus, Rainer Forst und Christoph Möllers  — sollen während ihres Aufenthalts Debatten zu grundlegenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen auf beiden Seiten des Atlantiks anstoßen.

Bewerben können sich Geistes-, Natur-, Sozial-, Technik- und Wirtschaftswissenschaftler*innen sowie Vordenker*innen und Intellektuelle aus nichtakademischen Bereichen wie Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft, die in Deutschland leben oder eine längere Zeit gelebt haben. Der Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist nicht erforderlich. Interessenten sollten ein Projektvorhaben einreichen, das sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt und transatlantische Relevanz hat. Von besonderem Interesse für 2021 sind Fragestellungen rund um die Themenschwerpunkte „Digitale Ethik“ und „Wohlfahrtsstaatliche Traditionen in Deutschland und den USA“.

 

Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2020 (Poststempel).

11. Dezember 2019

Krupp-Stiftung schreibt zum zweiten Mal Stipendienprogramm für Doktoranden in Stanford aus

Zum zweiten Mal schreibt die Krupp-Stiftung das „Krupp-Foundation Fellowship for Visiting Student Researchers at Stanford“ aus: Drei deutsche, junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften bekommen damit ab Januar 2021 die Möglichkeit, im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens an der Stanford University in Kalifornien zu forschen, internationale Netzwerke aufzubauen und die amerikanische Kultur kennenzulernen.

Ziel des gemeinsam von der Krupp-Stiftung und der Stanford University eingerichteten Programms ist es, hervorragende Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen in ihrer wissenschaftlichen Weiterentwicklung zu fördern und einen Beitrag zur Vertiefung der deutsch-amerikanischen Beziehungen zu leisten. Das Programm wendet sich an Promovierende deutscher Universitäten, die im Verlauf des Studiums ausgezeichnete Leistungen erbracht haben.

 

Bewerbungsschluss ist der 16. März 2020.

10. Dezember 2019

Villa Hügel vom 23. Dezember bis 6. Januar geschlossen

Essen, 5. Dezember 2019. – Die Villa Hügel bleibt von Montag,  23. Dezember 2019, bis Montag, 6. Januar 2020, wegen Reparatur- und Reinigungsarbeiten für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Die Schließung betrifft sowohl das „Große Haus“ als auch die Historische Ausstellung Krupp im „Kleinen Haus“ der Villa Hügel.

Der Park der Villa Hügel ist auch während der Weihnachtsfeiertage und über den Jahreswechsel an allen Tagen der Woche von 8 bis 20 Uhr für Besucher geöffnet.

Weiterführende Informationen und aktuelle Öffnungszeiten sind der Website zu entnehmen: www.villahuegel.de.

© Krupp-Stiftung/Denis Bury

5. Dezember 2019

Englische Website der Villa Hügel jetzt online

Seit heute ist die englischsprachige Version der Website der Villa Hügel online: Internationale Nutzerinnen und Nutzer können sich nun schnell und unkompliziert auf ihren Besuch vorbereiten und über die Villa Hügel ebenso wie den Hügelpark informieren.

Erst im September wurde die neue Website der Villa Hügel gelauncht: Die für alle Geräte optimierte Website stellt neben einer intuitiven Navigation alle notwendigen Informationen wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Führungsangebot übersichtlich zur Verfügung. Mit großformatigen Fotos und Bildergalerien macht sie Lust, die Villa und den Hügelpark vor Ort zu entdecken. Die Website bietet viele interessante Informationen über die Familie und Firma Krupp, die Geschichte der Villa Hügel und des Hügelparks.

© Krupp-Stiftung/Peter Gwiazda

29. November 2019

Aus dem Archiv: „Erinnerungen an die Fußballweltmeisterschaft 1974“

Es ist das Glück eines jeden Archivars, wenn ihm spannende Funde zufällig in die Hände fallen: Vor wenigen Wochen trat die Essenerin Marianne Beerlage auf das Historische Archiv Krupp zu und übergab ein Fotoalbum, das den Besuch der brasilianischen Fußballnationalmannschaft 1974 dokumentiert. Als „Meine Erinnerungen an die Fußballweltmeisterschaft mit den Brasilianern im Touring-Hotel“ betitelt, zeigt das private Fotoalbum, wie die brasilianischen Kicker in Essen empfangen wurden, welche Aufregung sie bei den Essenern auslösten und wie die Medien über das Spektakel berichteten. Das signierte Album wurde jahrzehntelang sorgsam von Frau Beerlage bewahrt, die seinerzeit Hotelmanagerin der Teamunterkunft war und damit sehr nah an den brasilianischen Fußballern war.

 

21. November 2019

Statement zum Dividendenausfall der thyssenkrupp AG

„Die Lage bei thyssenkrupp ist herausfordernd. Vor diesem Hintergrund versteht sich die Krupp-Stiftung umso mehr als verlässliche Ankeraktionärin. Die Krupp-Stiftung trägt den jetzt angekündigten Dividendenausfall für das abgelaufene Geschäftsjahr mit, so wie sie auch die zuletzt dividendenschwachen und die beiden dividendenlosen Geschäftsjahre im Interesse des Unternehmens mitgetragen hat. Eine Null-Dividende darf sich aber in der Zukunft nicht verfestigen. thyssenkrupp hat das Potenzial zu alter Ertragskraft zurückzufinden. Die im Frühjahr beschlossene und dringend notwendige Neuausrichtung sollte jetzt mit Entschlossenheit umgesetzt werden.“