© Bernd Kuchenbeiser

„Aus den Quellen“ – Chronik der Krupp-Stiftung wird ausgezeichnet

Besondere Auszeichnung für das Buch „Aus den Quellen“, das die Krupp-Stiftung anlässlich ihres 50. Gründungsjubiläums im Jahr 2018 initiiert und publiziert hat: Im Wettbewerb um die „Schönsten Deutschen Bücher 2019“ ist es in der Kategorie „Wissenschaftliche Bücher, Fachbücher“ als eines der fünf schönsten deutschen Bücher ausgezeichnet worden. Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb 682 Bücher eingereicht.

Die prämierten Bücher gelten als vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und im Hinblick darauf, ob es ihnen gelingt, neue Zugänge zu den jeweiligen Inhalten zu eröffnen. In den 50 Essays des Bandes „Aus den Quellen“ geht es weniger um eine Chronologie der guten Taten, als um den Versuch einer kritischen Erkundung der Stiftungsgeschichte anhand von Stichworten, die lexikalisch sortiert sind. Der Band ist bei Spector Books erschienen und wurde von Bernd Kuchenbeiser, München, gestaltet. Die Texte stammen von Stephan Schlak und Thomas Kempf.

Es ist die zweite Auszeichnung für eine Jubiläums-Publikation der Krupp-Stiftung: Der Band „Im Krankenhaus“ wurde beim Deutschen Fotobuchpreis 2018/2019 der Hochschule der Medien, Stuttgart, prämiert.

 

„Aus den Quellen“ umfasst 192 Seiten mit 50 Schwarzweiß- und Farbabbildungen und ist im Buchhandel für 22,00 € erhältlich (ISBN 9783959052566).