Krupp-Stiftung zur aktuellen Situation

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Geförderte, liebe Freunde und Partner der Stiftung,

die aktuelle Situation aufgrund des Coronavirus stellt für uns alle eine große Herausforderung dar. Die Krupp-Stiftung ist sich Ihrer Verantwortung in diesen besonderen Zeiten sehr bewusst. Für das stiftungseigene Alfried Krupp Krankenhaus mit zwei Standorten in den Essener Stadtteilen Rüttenscheid und Steele stellen wir seit Jahren erhebliche Mittel bereit und leisten unseren Beitrag dazu, dass das Gesundheitssystem in Essen der besonderen Belastung standhält.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie unserer Besucherinnen und Besucher des Villa Hügel Areals haben für uns höchste Priorität. Um das Gesundheitsrisiko für alle so klein wie möglich zu halten, haben wir uns entschieden, alle Veranstaltungen bis zum 19. April abzusagen und die Villa Hügel und den Park sowie das Historische Archiv Krupp bis auf weiteres für die Öffentlichkeit zu schließen. Die Stiftung reagiert damit auf das Maßnahmenpaket des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalens und die vorsorgliche Schließung der landeseigenen Kulturstätten für den Besucherverkehr. Durch die Schließung des Geländes möchten wir helfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Unsere rege Fördertätigkeit geht weiter: Gemachte Förderzusagen behalten Ihre Gültigkeit, vereinbarte Projekte werden fortgesetzt. Aus Verantwortung unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten gegenüber lassen wir allerdings einige Auslandsaufenthalte zurzeit pausieren. Ebenso haben wir Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer, die sich noch im Ausland befanden, unverzüglich zurückgeholt. Unsere Maßnahmen und Entscheidungen richten wir an den Empfehlungen und Vorgaben der zuständigen Behörden und Gesundheitsinstitute aus. Wir bewerten unsere Maßnahmen fortlaufend und passen sie an veränderte Lagen an.

Als Ankeraktionärin der thyssenkrupp AG kommt uns eine besondere Rolle zu. Wir sind uns des wirtschaftlichen Drucks und der Unsicherheit bewusst, mit denen der Konzern nun in dieser Krise konfrontiert ist und stehen wie bisher als stabiler und verlässlicher Partner an der Seite des Konzerns, des Managements und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Es ist eine Ausnahmesituation, in der wir uns alle jetzt befinden. Die Krupp-Stiftung mit allen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet ihren Beitrag, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, gleichzeitig setzen wir unsere Arbeit an unseren Themen fort und sind wie gewohnt als Ansprechpartner für Sie da. Über neue Entwicklungen und Projekte informieren wir Sie fortlaufend auf unserer Website.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!