Krupp-Stiftung schreibt Stipendienprogramm „Museumskuratoren für Fotografie“ aus

Zum elften Mal schreibt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach -Stiftung das Stipendienprogramm „Museumskuratoren für Fotografie“ aus. Es richtet sich an Absolventinnen und Absolventen deutscher Hochschulen, vorzugsweise mit kunst- oder kulturwissenschaftlicher Ausrichtung, die den Einstieg ins Berufsleben im Umfeld von Museen und Fotografie suchen. Der Beginn des Stipendiums ist der 1. Mai 2021.

Die Krupp-Stiftung vergibt drei Stipendien für die Dauer von zwei Jahren. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden jeweils sechs Monate in der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, Essen, in der Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum und im Fotomuseum Winterthur tätig sein. Das mit 55.000 € dotierte Stipendium wird mit einem halbjährigen Aufenthalt bei einem der drei kooperierenden ausländischen Museen abgeschlossen: Kooperationspartner sind Getty Research Institute, Los Angeles, Centre Pompidou, Paris, und Victoria and Albert Museum, London. Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2021.