Krupp-Stiftung veröffentlicht den Vierten Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht – Kinder- und Jugendsport im Spannungsfeld von Digitalisierung, Leistungsdenken und Gefährdungspotenzialen

Dass Sport und eine gesunde Entwicklung in einem Zusammenhang stehen, ist allgemein bekannt – aber wie steht es wirklich um diesen Zusammen­hang im Kindes- und Jugendalter? Durch welche gesell­schaft­lichen Entwicklungen verändert sich die sportliche Betätigung von Kindern und Jugendlichen? Welchen Einfluss haben hierbei medial vermittelte Körper­normen und wie wirkt sich die Digitalisierung auf das Bewegungsverhalten aus? Welche gesundheitlichen Risiken sind mit steigender Inaktivität verbunden und welches Potenzial birgt Bewegung für Kinder und Jugendliche?

Diesen und weiteren Fragen geht der heute veröffentliche „Vierte Deutsche Kinder- und Jugendsportbericht“ nach, der von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung initiiert und in der Villa Hügel vorgestellt wurde. Ziel des 430-seitigen Berichts ist es, zentrale Aspekte und den gegenwärtigen Wissensstand zur sportlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zusammenzufassen. Auf dieser Basis werden sowohl Forschungslücken ausfindig gemacht als auch Handlungsempfehlungen für Politik, Verbände, Vereine, Schulen sowie Eltern formuliert.

Der Bericht widmet sich drei Kernthemen: dem Einfluss von Sport auf die körperliche und psychische Gesundheit, der Rolle von Leistung in der sportlichen Entwicklung sowie verschiedenen gesellschaft­lichen Einflussfaktoren wie der Wertebildung, die im Zusammenhang mit dem Thema Sport stehen.

Der diesjährige Bericht ist eine Fortführung der bisherigen Untersuchungsreihe, die erstmals 2003 durch die Krupp-Stiftung ins Leben gerufen wurde. Der zweite Bericht wurde 2008 veröffentlicht und konzentrierte sich auf die Schwer­punktthematik „Kindheit“. Dabei wurde die Bedeutung des Sports für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr beleuchtet. 2015 erschien der dritte Kinder- und Jugendsportbericht unter der Leitfrage „Kinder- und Jugendsport im Umbruch“. Mit der Berichtserie hat die Krupp-Stiftung einen neuen Standard in der Forschung zum Thema Kinder- und Jugendsport etabliert. Darüber hinaus setzt sich die Stiftung mit Vorhaben im Bereich des Vereins- und Schulsports, Projekten zur Bewegungsförderung in Kindertagesstätten und Kooperationsvorhaben zwischen Bildung und Sport für die Förderung des Kinder- und Jugendsports ein.