Krupp-Stiftung entsendet Stefan E. Buchner in den Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG

Essen, 6. Januar 2021 – Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung entsendet gemäß ihrem satzungsgemäßen Entsenderecht Stefan E. Buchner in den Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG.

Stefan E. Buchner (*1960) war bis September 2020 Mitglied des Vorstands der Daimler Truck AG, wo er den Bereich Mercedes-Benz LKW verantwortete. Der profilierte Manager hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Esslingen studiert und hatte seit 1986 verschiedene Führungspositionen bei der Daimler AG inne. Internationale Erfahrung sammelte er durch die Leitung Global Procurement & Supply bei der Mitsubishi Motors Corporation in Japan. Mit seiner Expertise im Bereich Automotive ergänzt er den Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG fachlich sehr gut.

Die Entsendung wird mit Ablauf der kommenden Hauptversammlung am 5. Februar 2021 wirksam. Gleichzeitig wird Dr. Lothar Steinebach, der seit April 2013 dem Aufsichtsgremium angehört, auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat ausscheiden.

 

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Die gemeinnützige Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert seit 1968 Menschen und Projekte in Kunst und Kultur, Bildung, Wissenschaft, Gesundheit und Sport und hat sich dafür bisher mit 680 Mio. € engagiert. Als Vermächt­nis von Alfried Krupp von Bohlen und Halbach und als größte Aktionärin der heutigen thyssenkrupp AG verwendet die Stiftung die ihr aus ihrer Unternehmens­beteiligung zufließen­den Erträge ausschließlich für gemeinnützige Zwecke.

 

Kontakt
Barbara Wolf
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (0)201 188-4809
E-Mail: presse@krupp-stiftung.de