Alle Pressemitteilungen Kuratorium der Krupp-Stiftung bestätigt Ursula Gather und Christoph Schmidt

Kuratorium der Krupp-Stiftung bestätigt Ursula Gather und Christoph Schmidt

Essen, 10. Dezember 2021 – Das Kuratorium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat Prof. Dr. Dr. h. c. Ursula Gather als Vorsitzende des Gremiums und Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt als stellvertretenden Vorsitzenden für weitere sieben Jahre bestätigt. Das Votum erfolgte einstimmig.

 

Die Wissenschaftsmanagerin und Aufsichtsrätin Ursula Gather, die bis 2020 Rektorin der Technischen Universität Dortmund war, ist seit 2011 Mitglied und seit 2013 Vorsitzende des Kuratoriums.

 

Christoph M. Schmidt ist Volkswirt und seit 2002 Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen. Seit 2014 ist er Mitglied des Gremiums und seit 2020 dessen stellvertretender Vorsitzender.

 

Über das Kuratorium
Das Kuratorium ist verantwortlich dafür, dass die Krupp-Stiftung die in ihrer Satzung festgelegten Zwecke – die Förderung von gemein-nützigen Projekten in Kunst und Kultur, Wissenschaft, Bildung, Gesundheit und Sport – erfüllt. Es legt die Grundsätze der Verwaltung des Stiftungsvermögens fest, überwacht deren Ausführung und bestimmt die Verwendung der Vermögenserträge für die gemeinnützige Fördertätigkeit.

 

Die Kuratoriumsmitglieder
Prof. Dr. Dr. h. c. Ursula Gather, Vorsitzende
Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt, stellvertretender Vorsitzender
Prof. Dr.-Ing. Diethard Bergers
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Thomas Brandt
Dr. Rainer Esser
Dr. Ulrike Groos
Armin Laschet
Sabine Lautenschläger
Dr.-Ing. e. h. Dipl. Ing. Bernd Pischetsrieder
Prof. Dr. Dr. h. c. Manfred T. Reetz
Dr. Kersten von Schenck

 

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Die gemeinnützige Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert seit 1968 Menschen und Projekte in Kunst und Kultur, Bildung, Wissenschaft, Gesundheit und Sport und hat sich dafür bisher mit mehr als 680 Mio. € engagiert. Als größte Aktionärin der heutigen thyssenkrupp AG verwendet die Stiftung die ihr aus ihrer Unternehmensbeteiligung zufließenden Erträge ausschließlich für gemeinnützige Zwecke und verfolgt das Ziel, neue Entwicklungen anzuregen sowie zu Kreativität und Engagement zu ermutigen.

 

Kontakt
Barbara Wolf
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (0)201 188-4809
E-Mail: presse@krupp-stiftung.de