Aktuelles Krupp-Stiftung hat bisher 1300 Stipendiat*innen gefördert: „Krupp Internship Program for Stanford Students in Germany“ feiert 40-jähriges Bestehen

Krupp-Stiftung hat bisher 1300 Stipendiat*innen gefördert: „Krupp Internship Program for Stanford Students in Germany“ feiert 40-jähriges Bestehen

Dieses Jahr feiert das langjährige Stipendienprogramm der Stiftung „Krupp Internship Program for Stanford Students in Germany“ sein 40-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums kamen die diesjährigen Stipendiat*innen zu einem Austausch in der Villa Hügel zusammen, besuchten anschließend eine Ausstellung im Museum Folkwang sowie ein Konzert im Rahmen der Ruhr Festspiele Recklinghausen. Mit einer Führung durch das Bergbau Museum wurde das kulturelle Begleitprogramm des Stipendiat*innentreffens beendet.

Seit 1982 bietet die Krupp-Stiftung jungen Studierenden der Stanford University die Möglichkeit zu einem sechsmonatigen Aufenthalt in Deutschland – bestehend aus einer dreimonatigen Studienphase an der Stanford University in Berlin und einem dreimonatigen Praktikum in deutschen Unternehmen oder Institutionen. Bisher haben mehr als 1.300 Studierende am Stipendienprogramm teilgenommen. Rund 580 Unter­nehmen, Forschungsstellen und sonstige Einrichtungen haben in den vergangenen Jahren Arbeitsplätze für die Praktikant*innen zur Verfügung gestellt. Das Stipendium  richtet sich an Undergraduates aller Fachrichtungen im 3. oder 4. Jahr ihres Studiums. Die Krupp-Stiftung übernimmt die Kosten für Stipendien derjenigen Teilnehmer*innen, deren gastgebende Institutionen nur ein geringes oder gar kein Praktikumsentgelt zahlen. Darüber hinaus werden die Reisekosten der Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert sowie die Herausgabe des elektronischen Newsletters, der seit 2005 jetzige und ehemalige Stanford-Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung einmal jährlich über Neuigkeiten aus Deutschland informiert. Ziel der Stiftung ist es, einen Beitrag zur Vertiefung der deutsch-amerikanischen Beziehungen zu leisten.