Aktuelles Archiv Walk: Historisches Archiv Krupp zeigt beim 11. Tag der Archive Fakten, Geschichten und Kurioses
© Krupp-Stiftung/ Alex Muchnik

Archiv Walk: Historisches Archiv Krupp zeigt beim 11. Tag der Archive Fakten, Geschichten und Kurioses

Fakten, Geschichten, Kurioses – das ist das Motto des diesjährigen 11. Tages der Archive, der am 5. und 6. März mit vielen Aktivitäten und Angeboten begangen wird. Die Krupp-Stiftung ist Eigentümerin des Historischen Archivs Krupp, das  1905 gegründet wurde und heute das älteste deutsche Wirtschaftsarchiv ist. Es bewahrt u.a. 2,5 Millionen Fotografien, 5.000 Filmrollen, Geschäftsbücher, Urkunden, Akten, Pläne und viele 3D-Objekte auf. Aneinandergereiht ergeben die Archivalien gut zehn Regelkilometer!

Das Team des Historischen Archivs Krupp arbeitet nicht nur daran, Bestände im Sinne eines Langzeitgedächtnisses zu bewahren, zu digitalisieren und zu restaurieren. Die Arbeit des Archivs widmet sich ganz im Sinne der historischen Bildung auch vielfach um die Vermittlung von Wissen, und zwar mit zeitgemäßen Medien: Mit einer digitalen Führung, dem sogenannten Archiv Walk, zeigt der wissenschaftliche Mitarbeiter Felix Hartelt Archivalien wie die Kirchenglocke des Bochumer Vereins, nie realisierte Pläne des Architekten Mies van der Rohe für ein Verwaltungsgebäude ebenso wie fotografische Vorlagen für die Restaurierung des Schwimmbads der Familie Krupp.