Aktuelles Thomas Mann Fellowships erneut ausgeschrieben

Thomas Mann Fellowships erneut ausgeschrieben

Zum ersten Mal schreibt das Thomas Mann House Junior und Senior Fellowships für das Jahr 2023 für einen Aufenthalt von 3 bis maximal 10 Monaten im Thomas Mann House zum Thema „The Political Mandate of the Arts“ aus!

Die Freiheit der Kunst gehört zu den Geboten einer jeden Demokratie. Doch welche Rolle kommt der Kunst zu, wenn die Demokratien unter Druck geraten? Ist es vor diesem Hintergrund legitim, von einem politischen Mandat der Künste zu sprechen? Zu welchen gesellschaftlichen Fragen können Künstler*innen und Kulturschaffende neue Impulse geben? Bewerben können sich Schriftsteller*innen, Vordenker*innen und Intellektuelle aus nichtakademischen Bereichen wie Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft sowie Geistes-, Natur-, Sozial-, Technik- und Wirtschaftswissenschaftler*innen, die in Deutschland leben oder eine längere Zeit gelebt haben. Der Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist nicht erforderlich.

Das ehemalige Wohnhaus von Thomas Mann in Los Angeles ist ein Residenzhaus der Bundesrepublik Deutschland, das den Fellows dienen soll, Debatten zu grundlegenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen auf beiden Seiten des Atlantiks im Geiste Thomas Manns anstoßen.

Die Krupp-Stiftung fördert das Programm seit 2018. Aktuell ist die Journalistin, Essayistin und Kunstwissenschaftlerin Magdalena Kröner als Fellow der Krupp-Stiftung im Thomas Mann House. Eine Podiumsdiskussion mit ihr und den Künstlerinnen Patricia Detmering und Vivian Greven, Anna Fricke, Kuratorin des Museum Folkwang und dem Künstler und Wissenschaftler Christian Faubel über Thesen und Ideen digitaler Kunst und Technologie zum künftigen Verhältnis von Mensch und Maschine gibt es auf dem Instagramkanal der Stiftung zu sehen!

Bis zum 17. März können Bewerbungen eingereicht werden.