Aktuelles Von der Krupp-Stiftung gefördert: Thomas Mann House Fellowships 2021 ausgeschrieben

Von der Krupp-Stiftung gefördert: Thomas Mann House Fellowships 2021 ausgeschrieben

Für einen Aufenthalt im Thomas Mann House in Los Angeles werden erneut „Thomas Mann Fellowships“ ausgeschrieben. Die Fellowships werden für das Jahr 2021 und einen Zeitraum von drei bis zehn Monaten vergeben. Neben der Krupp-Stiftung fördern auch die Bundesregierung und weitere Stiftungen die „Thomas Mann Fellowships“. Das ehemalige Wohnhaus von Thomas Mann in Pacific Palisades/ Los Angeles ist ein Residenzhaus der Bundesrepublik Deutschland mit dem Ziel, Debatten zur politischen, gesellschaftlichen oder kulturellen Lage beiderseits des Atlantiks im Geiste Thomas Manns anzuregen. Die „Thomas Mann Fellows“ — darunter renommierte Wissenschaftler, Intellektuelle und Künstler wie Heinrich Detering, Andreas Platthaus, Rainer Forst und Christoph Möllers  — sollen während ihres Aufenthalts Debatten zu grundlegenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen auf beiden Seiten des Atlantiks anstoßen.

Bewerben können sich Geistes-, Natur-, Sozial-, Technik- und Wirtschaftswissenschaftler*innen sowie Vordenker*innen und Intellektuelle aus nichtakademischen Bereichen wie Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft, die in Deutschland leben oder eine längere Zeit gelebt haben. Der Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist nicht erforderlich. Interessenten sollten ein Projektvorhaben einreichen, das sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt und transatlantische Relevanz hat. Von besonderem Interesse für 2021 sind Fragestellungen rund um die Themenschwerpunkte „Digitale Ethik“ und „Wohlfahrtsstaatliche Traditionen in Deutschland und den USA“.

 

Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2020 (Poststempel).