Pressemitteilungen

E.ON, Evonik, RWE, thyssenkrupp und Vonovia wollen zusammen mit dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, dem RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung die grüne Transformation an Rhein und Ruhr beschleunigen. In einem gemeinsamen Projekt soll ein sektorenübergreifender Zukunftsplan für eine Wasserstoffmodellregion entwickelt werden. Ziel ist es, Pionierlösungen aus Industrie, Energiewirtschaft, Mobilität und Wohnen zu vernetzen, um das Ruhrgebiet zur Vorreiterregion für eine erfolgreiche Energiewende zu machen.

zur Pressemitteilung

Anlässlich der viel beachteten Initiative zur Gründung eines Bundesinstituts für Fotografie gibt die Stadt Essen in Zusammenarbeit mit den vier Partnern des Zentrums für Fotografie Essen – Folkwang Universität der Künste, Historisches Archiv Krupp, Museum Folkwang und Stiftung Ruhr Museum – die erste Ausgabe des Magazins „Fotostadt Essen“ heraus. Das 76-seitige Magazin, das am Wochenende der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung beiliegt und als digitale Publikation erhältlich sein wird, unterstreicht die umfängliche Expertise der Essener Institutionen auf allen Feldern der Fotografie und bringt einem breiten Publikum auf anschauliche Weise die Themen eines künftigen Bundesinstituts für Fotografie näher. Die Essener Institutionen stehen mit ihren Programmen, nationalen und internationalen Netzwerken und Aktivitäten beispiellos für Zeitgenossenschaft, Relevanz und Wirkung in Ausbildung, Ausstellungen, Archivierung, Sammlungsarbeit, Dokumentation, Wissenschaft, Restaurierung und Kuratierung.

zur Pressemitteilung

Im Rahmen des Tages des offenen Denkmals bietet die Villa Hügel am 12. September ein vielfältiges kostenfreies Programm an. Unter dem Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalspflege“ können Besucher*innen an kostenfreien Führungen teilnehmen und einmalige Blicke hinter die Kulissen der Villa Hügel werfen. Die Buchung eines Einlasstickets für die Gebäude und Anmeldung für Führungen vorab sind obligatorisch. Bei der Teilnahme an Führungen findet die 3G-Regel Anwendung.

 

zur Pressemitteilung

Essen, 12. August 2021 – Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Salon am Hügel“ diskutieren am 30. August in der Villa Hügel die Künstlerinnen Patricia Detmering und Vivian Greven mit Anna Fricke, Kuratorin für Zeitgenössische Kunst des Museum Folkwang und Christian Faubel, Künstler und Professor für Smart Connected Products über Thesen und Ideen digitaler Kunst und Technologie zum künftigen Verhältnis von Mensch und Maschine. Die Veranstaltung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung wird moderiert von Magdalena Kröner, Journalistin, Essayistin, Kunstwissenschaftlerin und Thomas Mann Fellow der Krupp-Stiftung. Der Salon am Hügel wird als Live-Stream übertragen.

zur Pressemitteilung

Essen, 6. Juli 2021 – Das Historische Archiv Krupp hat eine neue Publikationsreihe unter dem Titel „Essay und Archiv“ ins Leben gerufen: Mit drei Bänden von Ulrich Raulff über das „Sauerland als Lebensform“, Hasso Spode über eine Luxusreise der Krupps von 1926 und Wolfgang Ullrich über ein Gruppenportrait der Krupp-Führungsspitze von Hubert von Herkomer geht die Reihe an den Start. Der faszinierende Quellen­fundus des Historischen Archivs Krupp ermöglicht es, in den Bänden der Reihe ein Panorama verschiedenster Themen zu entfalten: von der Kultur- bis zur Wirtschafts­geschichte; Soziales, Politik- und Alltags­geschichte kommen ebenso zur Sprache wie Internationales. Das Ziel ist sowohl einem Fachpublikum als auch historisch Interessierten eine mit den reichen Quellen des Historischen Archivs Krupp unter­fütter­te Lektüre zu bieten. Jeder Band soll nicht nur informieren, sondern auch reines Lesevergnügen bereiten. Entspre­chend knapp und prägnant fallen die reich bebilderten Texte aus.

zur Pressemitteilung
© Historisches Archiv Krupp

Essen, 25. Juni 2021 – Ab dem 4. Juli können Besucherinnen und Besucher wieder an öffentlichen und privaten Gruppenführungen in der Villa Hügel teilnehmen. Ebenfalls wird das Führungsprogramm ausgebaut und eine neue öffentliche Führung durch den Hügelpark angeboten. Buchungen sind ab sofort möglich. Die Vorlage eines Schnelltests ist nicht notwendig.

zur Pressemitteilung

Die Folkwang Universität der Künste und die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gründen ein deutschlandweit einzigartiges Modellprojekt zur künstlerischen Nachwuchsförderung: das Alfried Krupp Schülerlabor der Künste.

In diesem interdisziplinär angelegten Labor erhalten Jugendliche und junge Erwachsene unter der Leitung von Folkwang Lehrenden, Absolvent*innen und Studierenden ebenso fundierte wie innovative Einblicke in die Welt der Künste. Projektbezogene Lehreinheiten aus den Disziplinen der bildenden Kunst, Design und Musik richten sich an ganze Schulklassen sowie an Studieninteressierte von Gymnasien und vergleichbaren Schulformen ab der neunten Klasse. Ab Frühjahr 2022 sind Anmeldungen zu den Workshops möglich. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung unterstützt das mehrjährige Vermitt­lungs­­projekt mit einer Fördersumme in Höhe von 900.000 Euro.

zur Pressemitteilung
© Franziska Götzen

Essen, 22. Juni 2021. – Die Experimentalphysikerin Prof. Dr. Monika Aidelsburger wird Trägerin des Alfried Krupp-Förderpreises 2021 – eine der bedeu­tends­ten wissenschaftlichen Auszeichnungen in Deutschland. Die 33-jährige Aidelsburger ist seit 2019 Professorin für künstliche Quanten­materie an der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und damit die jüngste Professorin der Universität. Dem Auswahl­gremium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hatten insgesamt 89 Kandidatinnen- und Kandida­ten­­vorschläge von Universitäten und Forschungsein­rich­tun­gen aus ganz Deutschland vorgelegen. Der Alfried Krupp-Förder­preis ist mit 1 Mio. € dotiert. Bei der Verausgabung dieser Mittel für ihre Forschung in den kommenden fünf Jahren genießt die Preisträgerin größt­mög­liche Freiheit.

zur Pressemitteilung
Prof. Dr. Monika Aidelsburger ©LMU
© LMU