Presse

Pressemitteilungen

Essen, 1. März 2022. – Zur Zeit des NS-Regimes suchten viele verfolgte Menschen ihr letztes Heil in der Flucht, häufig fehlte es jedoch bereits an Geld oder anderweitiger Unterstützung. In ihrer Verzweiflung wandten sich unter anderem tausende Jüdinnen und Juden – zum Christentum konvertierte wie nicht konvertierte – in sogenannten Bittschreiben an die katholische Kirche und ihr damaliges Oberhaupt, Papst Pius XII. Ein Team vom Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte um Prof. Dr. Dr. h.c. Hubert Wolf von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster hat jetzt eine gemeinsame Förderung von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ), dem Auswärtigen Amt und der Bayer AG erhalten. Mit der Summe werden in dem Projekt „Asking the Pope for Help“ die schätzungsweise 15.000 Bittschreiben in den vatikanischen Archiven systematisch erfasst und in einer digitalen Edition für die Öffentlichkeit aufbereitet.

zur Pressemitteilung
© AAV, Segr.Stato, Commissione Soccorsi 296, fasc. 120, fol. 46r.

Essen, 24. Februar 2022. – Das unternehmerische Handeln Alfried Krupp von Bohlen und Halbachs im Nationalsozialismus ist im Kontext des Nürnberger Krupp-Prozesses und in späteren wissenschaftlichen Studien bereits thematisiert worden. Eine umfassende Untersuchung seines Verhältnisses zum Nationalsozialismus gibt es bislang jedoch nicht. Das gilt insbesondere für die Zeit nach seiner Begnadigung 1951. Was bedeutete die nationalsozialistische Vergangenheit für sein Wirken an der Unternehmensspitze? Reflektierte er seine Verantwortung? Hat er sich zum Zeitpunkt der Stiftungsgründung mit seinem Handeln beschäftigt? Eine wissenschaftliche Biografie, die sich auch diesen Fragen zuwendet, steht bis heute aus.

 

 

zur Pressemitteilung

Essen, 24 February 2022. – Alfried Krupp von Bohlen und Halbach’s entrepreneurial action under National Socialism have already been discussed in the context of the Krupp trial and in later academic studies. However, a comprehensive study of his relationship to National Socialism has not yet been conducted, which is especially true for the period after his pardon in 1951. What did the National Socialist past actually mean for his work at executive level? Did he ponder his responsibility? Did he take into consideration his actions while establishing the Foundation? An academic biography focusing on these questions has yet to be published.

zur Pressemitteilung

Essen, 7. Februar 2022 – Die Studienstiftung vergibt erneut bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa für das Jahr 2022. Das Programm wird durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefördert und richtet sich an Studierende aller Fächer – ausgenommen Kunst, Design, Musik und Film.

 

zur Pressemitteilung

Essen, 05. Januar 2022 – Das von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Standford University 2019 ins Leben gerufene Stipendien­programm „Fellowship for Visiting Student Researchers at Stanford“ geht in die nächste Runde: Die Krupp-Stiftung schreibt erneut drei Stipendien für Doktoran­d*innen aus dem Bereich der Geisteswissenschaften aus, die ab Januar 2023 im Rahmen ihres Dissertations­vor­habens an der Stanford University in Kalifornien forschen, inter­nationale Netzwerke aufbauen und die amerikanische Kultur kennenlernen können.

zur Pressemitteilung
© Linda A. Cicero, Stanford University News Service

Essen, 16. Dezember 2021 – Die Villa Hügel und der Park bleiben von Freitag, 24. Dezember 2021 bis einschließlich Montag, 3. Januar 2022 wegen Reparatur- und Reinigungsarbeiten für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Die Schließung betrifft sowohl das „Große Haus“ als auch die Historische Ausstellung Krupp und das Historische Archiv Krupp im „Kleinen Haus“ der Villa Hügel. Der Park der Villa Hügel bleibt in dem Zeitraum ebenfalls geschlossen.

zur Pressemitteilung