Pressemitteilungen

Essen, 10. Juni 2021 – Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung schreibt zum 39. Mal den Ausstellungs- und Katalog­förder­preis „Kataloge für junge Künstler“ aus. Bildende Künstlerinnen und Künstler, die nicht älter als 35 Jahre sein sollten, können von öffentli­chen Museen, Ausstellungshallen und Kunstvereinen für das Programm vorgeschlagen werden. Gefördert werden drei Ausstellungsvorhaben und die dazu gehörigen Kataloge mit jeweils bis zu 30.000 €.

zur Pressemitteilung
Ausstellung von Elif Sydam (Kataloge für junge Künstler 2020) // Elif Saydam, …schläft sich durch, 2021, Ausstellungsansicht Kunstverein Harburger Bahnhof, Foto: Fred Dott
© Foto: Fred Dott

Essen, 31. Mai 2021 – Ab dem 1. Juni öffnet das Kleine Haus der Villa Hügel mit der Historischen Ausstellung Krupp wieder für Besuche­rinnen und Besucher: Sie gibt einen Überblick über die Geschichte der Familie und Firma Krupp. Für den Besuch ist die Buchung eines Zeittickets ebenso wie die Angabe von Kontaktdaten zur Rückver­folgung obliga­torisch. Die Vorlage eines Schnelltests ist nicht mehr erforderlich. Aufgrund einer begrenzten Besucherzahl ist an Wochenenden mit Wartezeiten zu rechnen.

Zeitgleich wird auch das Historische Archiv Krupp für Benutzerinnen und Benutzer geöffnet. Ein umfassendes Hygiene­konzept wurde dafür erarbeitet: Es erfordert die Vorlage eines zertifizierten Schnelltests oder einer Impfbescheinigung: Auch ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail not­wen­dig, da die Benutzerplätze limitiert sind.

zur Pressemitteilung
© Michael Rasche

Essen, 20. Mai 2021 – Ab dem 25. Mai öffnen die Villa Hügel und der Park wieder für Besucherinnen und Besucher. Zeitgleich wird die Kippenberger-Ausstellung bis zum 4. Juli verlängert. Für den Besuch ist die Buchung eines Zeittickets ebenso wie die Angabe von Kontaktdaten zur Rückverfolgung obligatorisch. Die Vorlage eines Schnelltests ist nicht mehr erforderlich. Das Kleine Haus mit der Historischen Ausstellung Krupp bleibt vorerst geschlossen.

In der Pandemie musste die Ausstellung „Vergessene Einrichtungs-probleme in der Villa Hügel“ viele Wochen geschlossen bleiben. „Mit der jetzt vereinbarten Verlängerung bis zum 4. Juli hoffen wir, dass möglichst viele Interessierte die Künstlerbücher und Plakate von Martin Kippenberger vor Ort sehen können“, freut sich Dr. Ute Kleinmann (Kulturstiftung Ruhr).

zur Pressemitteilung
© Krupp-Stiftung | Peter Gwiazda

Essen, 3. Mai 2021 – Das von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 1999 ins Leben gerufene Stipendien­programm „Museumskuratoren für Fotografie“ geht in die nächste Runde:  Ab dem 1. Mai 2021 starten die diesjährigen Stipendiat*innen Nadine Isabelle Henrich, Marie-Luise Mayer und Matthias Pfaller eine zweijährige museumsspezifische Ausbildung und bekommen so die Möglichkeit, das museale und wissenschaftliche Umfeld des Bereiches Fotografie intensiv kennenzulernen. Die Krupp-Stiftung fördert die Stipendien mit jeweils rund 55.000 Euro und arbeitet dabei mit der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, Essen, der Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum, dem Fotomuseum Winterthur, dem Getty Research Institute, Los Angeles, dem Centre Georges-Pompidou, Paris, und dem Victoria and Albert Museum, London zusammen.

zur Pressemitteilung

Essen, 29. März 2021 – Die Villa Hügel und der Park sowie die aktuelle Ausstellung „2x KIPPENBERGER. Vergessene Einrichtungsprobleme in der Villa Hügel“ bleiben weiterhin geöffnet. Ab dem 30. März ist der Zutritt zur Villa Hügel nur mit einem negativen und tagesaktuellen Schnelltest und einem Zeitticket möglich. Der Schnelltest muss in einer offiziellen Teststelle durchgeführt und schriftlich oder digital belegt werden. Auch bereits geimpfte Personen müssen ein Schnelltestergebnis vorweisen. Selbsttests können nicht anerkannt werden.

zur Pressemitteilung
© Krupp-Stiftung/Peter Gwiazda

Essen, 8. März 2021 – Ab dem 11. März können Besucherinnen und Besucher den Hügelpark und die Villa Hügel wieder besichtigen und eine Ausstellung zu Martin Kippenberger anschauen. Der Besuch des Geländes ist nur mit einem ab dem 10. März online buchbaren Zeitticket möglich. Geöffnet wird das Große Haus, während die Historische Ausstellung Krupp im Kleinen Haus aufgrund der Raum- situation vorerst geschlossen bleibt.

zur Pressemitteilung
© Krupp Stiftung / Peter Gwiazda

Essen, 02. Februar 2021 – Die vier Partnerinstitutionen des Zentrums für Fotografie Essen – Folkwang Universität der Künste, Museum Folkwang, Historisches Archiv Krupp und Stiftung Ruhr Museum – bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich Restaurierung und Konservierung von Fotografie weiter aus. Die Stadt Essen richtet mit Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung am Museum Folkwang ein institutsübergreifendes Fotorestaurierungsstudio ein, das zukünftig die umfangreichen fotografischen Bestände der Partnerinstitutionen sichern und aufarbeiten sowie für die Zwecke von Wissenschaft und Lehre verfügbar machen wird. Für die neu geschaffenen Fotorestaurierungsstellen konnten die international renommierten Expertinnen und Experten Jessica Morhard und Peter Konarzewski gewonnen werden.

zur Pressemitteilung
© Krupp-Stiftung/Peter Gwiazda