Pressemitteilungen

Essen, 20. September 2017. – Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung begrüßt die geplante Zusammenarbeit zwischen der thyssenkrupp AG und Tata, die den langfristigen Erhalt und die eigenverantwortliche Fortführung des Unternehmens zum Ziel hat.

 

Vorstand und Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG werden die beschlossene strategische Weiterentwicklung des Unternehmens verantwortungsvoll vorantreiben und sorgfältig begleiten.

zur Pressemitteilung

Essen, 25. Juli 2017. –  Die Krupp-Stiftung erinnert an ihren Stifter Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, der am 30. Juli 2017 vor 50 Jahren verstarb. Mit seinem Tod ging das gesamte Privat- und Firmenvermögen des letzten persönlichen Alleininhabers der Firma Krupp auf die gemeinnützige Stiftung als Alleinerbin über.

zur Pressemitteilung
© Historisches Archiv Krupp

Essen, 27. Juni 2017. – Der Physiker Alexander Szameit wird Träger des Alfried Krupp-Förderpreises für junge Hochschullehrer 2017. Er lehrt seit Dezember 2016 an der Universität Rostock als Professor für Experimentelle Festkörperoptik. Der Alfried Krupp-Förderpreis ist mit 1 Mio. € dotiert und ermöglicht es dem Preisträger, seine Forschungen in den kommenden fünf Jahren unabhängig von öffentlichen Mitteln voranzutreiben. Den Auswahlgremien der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hatten insgesamt 42 Kandidatenvorschläge von Universitäten und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland vorgelegen.

zur Pressemitteilung
© Universität Rostock

Essen, 21. Juni 2017. – Besondere Begabungen bei Schülern an Realschulen erkennen und dem einzelnen Schüler Perspektiven für diese individuelle Begabung öffnen – dies ist die Zielsetzung der Förderinitiative „Begabungsförderung an Essener Realschulen“ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Der erste Schritt zu diesem Ziel ist nun getan: 16 Lehrerinnen und Lehrer aus acht Essener Realschulen erhielten im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Villa Hügel das international anerkannte ECHA-Diplom (European Council for High Ability/ Europäischer Rat für Hochbegabung), für das sie an einer 15-monatigen spezifischen Weiterbildung mit Schwerpunkt der Begabtenförderung teilgenommen haben. „Die Lehrerinnen und Lehrer haben mit großem Engagement neue Ideen und Projekte für Ihre Schüler entwickelt, um deren Begabungen zu entdecken und zu fördern. Sie können nun neue Methoden und Inhalte in die Schule tragen“, stellte die Kuratoriumsvorsitzende Ursula Gather heraus.

zur Pressemitteilung
© Krupp-Stiftung/Peter Wieler

Essen, 15. Mai 2017. – Erec Gellautz (Karlsruhe), Franziska Kunze (Berlin) und Katharina Zimmermann (Bochum) sind die diesjährigen Stipendiaten im Programm „Museumskuratoren für Fotografie“ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Die drei Stipen­diaten werden ab Mai jeweils sechs Monate lang im Fotomuseum Winterthur (Schweiz), im Fotomuseum München und in der Foto­grafischen Sammlung im Museum Folkwang, Essen, arbeiten und dabei umfangreiche praktische Erfahrungen in der Museumsarbeit im Bereich Fotografie sammeln können. Ihre Ausbildung werden die Stipendiaten im letzten halben Jahr jeweils an einem der folgenden renommierten Museen abschließen: am Victoria and Albert Museum in London, am Getty Research Institute in Los Angeles oder am Centre Pompidou in Paris. Jedes Stipendium ist mit 40.200 € dotiert.

zur Pressemitteilung