Aktuelles

1. September 2016

Stipendien für „Zeitgenössische deutsche Fotografie“ erneut ausgeschrieben

Erneut schreibt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung das Stipendienprogramm „Zeitgenössische deutsche Fotografie“ aus, das seit 1982 besteht. Das Förderprogramm richtet sich an Fotografinnen und Fotografen, die unabhängig von einer Auftragsarbeit ein fotografisches Vorhaben über einen längeren Zeitraum erarbeiten. Die Stipendien sind mit je 10.000 € dotiert.

4. August 2016

Ursula Gather zur Senatorin der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt

Die Mitgliederversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Professorin Ursula Gather zum ad-personam-Mitglied des Senats gewählt. Der Senat ist das wichtigste Beratungsorgan der Wissenschaftsakademie. Er wählt das Präsidium und berät es unter anderem bei wissenschaftlichen Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Zukunftsfragen sowie in Angelegenheiten der Forschungsförderung.

29. Juni 2016

Benjamin Judkewitz erhält Alfried Krupp-Förderpreis 2016

Er ist ein typischer Repräsentant der jungen, fächerübergreifenden Forschung in den Biowissenschaften: Professor Dr. Benjamin Judkewitz, seit 2014 Professor für Bioimaging und Neurophotonik an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, erhält den mit 1 Mio. € dotierten Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer 2016. Durch Anwendung neuester Erkenntnisse zur Übertragung und Verarbeitung optischer Informationen ist es Judkewitz gelungen, mittels optischer Mikroskopie wesentlich tiefer in das Gewebe lebender Zellen zu blicken, als dies bisher möglich war.

Der 34-Jährige war einer von 50 Kandidaten, die von insgesamt 41 Universitäten und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland für den Preis vorgeschlagen worden waren. Das Kuratorium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat einstimmig beschlossen, ihm den begehrten Preis für Nachwuchswissenschaftler zuzuerkennen.